Statement des Exekutiven Verwaltungsratspräsidenten

Sehr geehrte Aktionärin,
Sehr geehrter Aktionär,
Sehr geehrte Damen und Herren

Im Mai 2016 haben wir Sie darüber informiert, dass das ursprüngliche Zieldatum
der Aufteilung der Gruppe um sechs bis zwölf Monate auf 2017 verschoben wird. Der Entscheid basiert auf äusserst positiven Entwicklungen, die sich erfolgreicher
und schneller als geplant ergeben haben. Diese erfreuliche Ausgangslage hat den Verwaltungsrat dazu bewogen, Massnahmen zu ergreifen, um dieses vielversprechende Momentum vollumfänglich zu nutzen.

Vifor Pharma mit viel Dynamik unterwegs

Vifor Pharma hat in den vergangenen Monaten stark an Dynamik zugelegt, insbesondere mit Ferinject® (+45.7%), wobei sich die dynamische Entwicklung in allen grossen Schlüsselmärkten zeigt, mit +102.2% insbesondere im wichtigen US-Markt. Damit bestätigt sich unsere Strategie der Fokussierung auf die Kernindikationen Nephrologie, Kardiologie und Gastroenterologie. Hinzu kommen verschiedene neue Partnerschaften: Allein die Mitte 2015 erfolgreich gestartete Lancierung von Mircera® (Lizenzmedikament von Roche) realisierte im ersten Halbjahr 2016 einen Umsatzbeitrag von CHF 153.2 Mio. Zur zukünftigen Entwicklung beitragen werden auch die neuen Partnerschaften mit den US-Unternehmen Relypsa und OPKO Health sowie dem Pfizer-Unternehmen Hospira.

Vifor Pharma – eine Kultur, die Mehrwert über die Produkte hinaus generiert

Diese Partnerschaften zeigen, dass Vifor Pharma viel mehr als nur ein Pharmaunternehmen ist. Vifor Pharma steht für eine Kultur, die Mehrwert über die Produkte hinaus generiert. Die Partnerschaften mit grossen internationalen, marktführenden Unternehmen wie Fresenius Medical Care, Roche, Pfizer, Daiichi Sankyo sind ein zentraler Pfeiler in der Strategie.
Um diese massgeblichen Beziehungen weiter auszubauen und das erfreuliche Wachstums-Momentum in Zukunft optimal nutzen zu können, hat der Verwaltungsrat entschieden, die Führung von Vifor Pharma mit einem neuen, erfahreneren CEO zu verstärken. Bis zur seiner Ernennung wird Vifor Pharma interimistisch vom Vize-CEO Gianni Zampieri geleitet, der seit 20 Jahren für die Galenica Gruppe eine wichtige Rolle spielt. Søren Tulstrup hat das Unternehmen verlassen, und der Verwaltungsrat dankt ihm auch an dieser Stelle nochmals für sein Engagement. Über seine Nachfolge werden wir Sie zum gegebenen Zeitpunkt informieren.

Galenica Santé nutzt ihr Potenzial vollauf

Die erfreulichen Resultate von Galenica Santé im ersten Halbjahr 2016 zeigen, wie die Organisation mit den drei Geschäftsbereichen Products & Brands, Retail und Services fähig ist, ihr Potenzial zu nutzen.
Der Mitte 2015 neu geschaffene Geschäftsbereich Products & Brands hat sich zu einer voll integrierten und etablierten Einheit entwickelt. Ein erster grosser Erfolg ist die Vereinbarung mit Pierre Fabre, dem weltweit zweitgrössten dermakosmetischen Labor, für die exklusive Distribution der A-Derma-Produkte in der Schweiz.
Die Apothekenformate von Retail – Amavita, Sun Store und Coop Vitality – profilieren sich im Markt mit erweiterten und neuen Dienstleistungen. Gleichzeitig
soll die Effizienz laufend verbessert werden. So ist geplant, bis Mitte 2017 die beiden Zentralen von GaleniCare Management in St-Sulpice und Bern an einem einzigen Standort in Bern zusammenzuführen.
Services wird ihre Position mit der geplanten Akquisition von Pharmapool im Segment der selbstdispensierenden Ärzte stärken können und ist mit dem Erweiterungsbau in Niederbipp und den neuen grösseren Lokalitäten von Medifilm für grössere Volumen bestens gerüstet.

Aufteilung der Galenica Gruppe 2017 geplant

Aufgrund des Führungswechsels bei Vifor Pharma soll die geplante Aufteilung der Galenica Gruppe bis spätestens Ende 2017 erfolgen. Damit liegen wir mit unseren Plänen nach wie vor am unteren Rand des ursprünglich geplanten Zeitraums von 2017 bis spätestens Ende 2019.
Im Juli 2016 kündigten wir die geplante Übernahme des US-Unternehmens Relypsa an. Einen strategisch entscheidenden Schritt, der Vifor Pharma stärkt und der genauso wichtig ist, wie die Akquisition von Aspreva 2008 und die Gründung von VFMCRP 2010.

  • Durch die Übernahme von Relypsa erhalten wir die vollständigen globalen Rechte an Veltassa®.
  • Zusammen mit Ferinject® verfügen wir in unserem Portfolio fortan über zwei Produkte mit Blockbuster-Potenzial und…
  •  …mit Veltassa® gewinnen wir nahezu ein weiteres Jahrzehnt Patentschutz bis 2030.
  • Dank der dedizierten US-Vertriebsorganisation von Relypsa erhalten wir direkten Zugang zum US-Markt, der rund 40% des weltweiten Markts ausmacht.
  • Durch die Zusammenführung der Werte und Produkte von Vifor Pharma, VFMCRP und Relypsa ist Vifor Pharma gut positioniert, um in ihren Kerntherapiebereichen zu einer wichtigen Akteurin in den USA aufzusteigen.

Die Übernahme von Relypsa konkretisiert den Willen des Verwaltungsrats von Galenica, die Gruppe aufzuteilen. Das Bar-Kaufangebot in der Höhe von USD
32.00 pro Aktie wurde Anfang August lanciert, die Gesamtinvestition beläuft sich
auf rund USD 1.53 Mia. Wir planen, einen Teil des Überbrückungskredits mit Eigenkapital zu refinanzieren, das im Zusammenhang mit der geplanten Aufteilung der Gruppe im Verlaufe von 2017 beschafft werden soll; entweder durch einen IPO von Galenica Santé oder eine andere Variante wie beispielsweise eine Kapitalerhöhung.
Die Galenica Gruppe befindet sich im grössten Transformationsprozess ihrer Geschichte. Dies fordert ein enormes zusätzliches Engagement und viel Flexibilität von uns allen. Dass wir gleichzeitig so erfolgreich im ersten Halbjahr 2016 gestartet sind, zeigt die hohe Identifikation der Mitarbeitenden mit unserem Unternehmen und ihr unermüdliches Engagement für Höchstleistungen. Sie verdienen ein grosses Dankeschön!

Bern, 9. August 2016

Etienne Jornod
Exekutiver Verwaltungsratspräsident

Kontakt

Galenica AG

Untermattweg 8
CH-3027 Bern

Tel:
+41 58 852 81 11
Fax:
+41 58 852 81 12

Link senden

Als Link versenden



Links