Medienmitteilung

Phosphatbinder PA21: Vifor Pharma geht mit Kissei Pharmaceutical eine Partnerschaft für Japan ein.

Freitag, 17. September 2010

Aufgrund äusserst vielversprechender Ergebnisse der Phase-II-Studie sowie eines eindeutig ungedeckten klinischen Bedarfs wird Kissei Pharmaceutical der Partner von Vifor Pharma für die Weiterentwicklung und Vermarktung von PA21 in Japan.

_Vifor Pharma, der Geschäftsbereich Pharma der Galenica Gruppe, hat eine Vereinbarung mit Kissei Pharmaceutical Co., Ltd. abgeschlossen, um ihren neuartigen Phosphatbinder auf Eisenbasis - PA21 - in Japan zu entwickeln und zu vermarkten. Diese Zusammenarbeit ist ein weiterer Schritt in der Strategie, die Entwicklung und Vermarktung von PA21 mit starken regionalen Partnern voranzutreiben. Im Juni 2010 wurde eine erste Partnerschaft mit Fresenius Medical Care (FMC) angekündigt. FMC wird die Phase-III-Studie in den USA unterstützen und wird Vertriebspartner von Vifor Pharma in Nordamerika.

_PA21 deckt einen bisher ungedeckten klinischen Bedarf am Markt für Phosphatbinder ab. Dialysepatienten leiden an Hyperphosphatämie, und Nephrologen sind sich einig, dass Hyperphosphatämie ein zentraler Risikofaktor für kardiovaskuläre Mortalität darstellt. Obwohl nahezu alle Dialysepatienten mit Phosphatbindern behandelt werden, erreichen weniger als 50% ihre Phosphat-Zielwerte. Folglich verlangt der Markt nach neuen Produkten. PA21 verfügt über ein ideales Produktprofil zur Abdeckung dieser Anforderungen. Das Anwendungspotenzial des Wirkstoffs beträgt weltweit schätzungsweise 1,5 Millionen Dialysepatienten – davon rund 290’000 in Japan. Hinzu kommt eine potenzielle Indikation bei Prädialysepatienten. Derzeit steht PA21 kurz vor Beginn von Phase III der klinischen Entwicklung in Nordamerika und Europa.

_Die Basis der Zusammenarbeit zwischen Vifor Pharma und Kissei Pharmaceutical bildet zum einen der weltweite Erfolg von Vifor Pharma im Bereich der Arzneimittel auf Eisenbasis, zum andern das beträchtliche Markt- und Entwicklungs-Know-how von Kissei Pharmaceutical in Japan. Die Vereinbarung sieht vor, dass Kissei Pharmaceutical für alle künftigen Entwicklungs- und Vermarktungsaktivitäten in Japan verantwortlich sein wird.

_„Der japanische Markt für Phosphatbinder hat aktuell ein geschätztes Umsatzpotenzial von CHF 230 Mio. und zeigt ein starkes Wachstum. Japan bietet ein höchst attraktives und zugleich auch äusserst komplexes Geschäftsumfeld. Wir freuen uns sehr, diese Vereinbarung mit einem führenden spezialisierten Pharmaunternehmen Japans abgeschlossen zu haben. Die Kombination von Entwicklungsressourcen und starker Marktpräsenz macht Kissei zum perfekten Partner, um den Erfolg von PA21 in Japan zu gewährleisten“, sagt Dr. David Ebsworth, CEO von Vifor Pharma.

_Mutsuo Kanzawa, Präsident und CEO von Kissei Pharmaceutical Co., Ltd.: „Wir erwarten, dass das hervorragende Produktprofil von PA21 den Dialysepatienten bei der Behandlung ihrer Hyperphosphatämie einen Mehrwert bringt. Deshalb wollen wir die Entwicklung dieses innovativen Wirkstoffs vorantreiben, um ihn den Patienten in Japan in naher Zukunft zugänglich zu machen. Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit Vifor Pharma bei diesem Projekt.“

Galenica ist eine diversifizierte Unternehmensgruppe im Gesundheitsmarkt, die unter anderem Pharmazeutika entwickelt, produziert und vertreibt, Apotheken führt, Logistikdienstleistungen anbietet sowie Datenbanken offeriert und Netzwerke etabliert. Mit ihren beiden Geschäftseinheiten Vifor Pharma und Galenica Santé hat die Galenica Gruppe bei all ihren Kernaktivitäten eine führende Position inne. Sie realisiert einen grossen Teil ihres Ertrags im internationalen Umfeld. Galenica ist an der Schweizer Börse kotiert (SIX Swiss Exchange, GALN, Valorennummer 1’553’646).

Kontakt

Christina Hertig

Christina Hertig

Leiterin Kommunikation


Galenica AG

Corp. Communications
Untermattweg 8
CH-3027 Bern

Tel:
+41 58 852 85 17
Fax:
+41 58 852 85 58

Link senden

Als Link versenden



Links