KontaktKontakt

Entscheid des Bundesrates zur beschränkten Abgabe von ausgewählten Medikamenten

Donnerstag, 19. März 2020

Galenica begrüsst den Entscheid des Bundesrates vom 18. März 2020, die Abgabe von ausgewählten Medikamenten zu beschränken. Dies entlastet die Versorgungskette und ermöglicht es, die Grundversorgung weiterhin zeitgerecht zu gewährleisten, sodass in erster Linie die Bedürftigen (z. B. Patienten mit chronischen Erkrankungen) mit Medikamenten versorgt werden können.

Die Nachfrage nach Medikamenten ist seit Wochen extrem hoch. Besonders seit den vom Bundesrat am Freitag, 13. März ergriffenen Massnahmen setzen Hamsterkäufe das Versorgungssystem zusätzlich unter Druck. Die Kapazitäten aller Logistikzentren werden über das Limit hinaus beansprucht. Ein zeitgerechter Nachschub zu den Apotheken, Drogerien und Arztpraxen kann deshalb gegenwärtig nicht mehr sichergestellt werden.

Die Pharmavollgrossisten und Leistungserbringer im Schweizer Gesundheitswesen tun alles, um unter Einsatz aller verfügbaren Kräfte die Versorgung aufrecht zu erhalten. Trotzdem kommt es vermehrt zu Lieferverzögerungen von Medikamenten, welche bei den Lieferanten verfügbar sind.

Die Apotheken der Galenica Gruppe (Amavita, Sun Store, Coop Vitality), aber auch die Versandhandelsapotheke Mediservice setzen die Vorgabe des Bundesrates konsequent um und bitten ihre Kunden um Verständnis und Solidarität.

Die Unternehmen und Mitarbeitenden der Galenica Gruppe tun alles, um ihren Beitrag zur Bewältigung der ausserordentlichen Situation zu leisten.

 
 

Kontakt

Galenica AG

Medien
Untermattweg 8
3027 Bern

Tel. +41 58 852 85 17
Mobile +41 79 371 77 24
Fax +41 58 852 85 58